Betriebsbegehungen

  • Im Versorgungsbereichen 25 (Augenoptik) werden zur erstmaligen Feststellung, ob die sachlichen und räumlichen Anforderungen erfüllt werden, Betriebsbegehungen mit Inventarprüfung verlangt. Dies gilt für Neubetriebe oder bei Bezug von neuen Räumlichkeiten.
  • Die Art und der Umfang der zu erbringenden Nachweise ist dem Kriterienkatalog zu entnehmen (siehe Downloads)

  • Die Begehung hat durch fachkundige Personen zu erfolgen, die über die erforderliche Sachkenntnis verfügen sowie Erfahrungen mit den einzelnen Medizinprodukten und Hilfsmittelversorgungen haben.

  • Über die Betriebsbegehungen ist ein Protokoll gemäß dem Anhang dieser Empfehlungen zu fertigen.


Die AO-Präqualifizierungs-GmbH entscheidet nach Maßgabe der Präqualifizierungskriterien, ob eine Betriebsbegehung erforderlich ist. Sie beauftragt in diesem Zusammenhang externe Stellen, welche in der Lage sind, die obengenannten Kriterien zu erfüllen.