Infomation für unsere Kunden

Die PQ-Stelle arbeitet unverändert weiter. Wir haben lediglich unsere Arbeitsplätze ins Homeoffice verlegt.

Wir nehmen weiterhin alle Unterlagen an und versenden Dokumente. Lediglich unser Telefon ist nicht besetzt; daher bitten wir Sie, jegliche Kommunikation per Email vorzunehmen, entweder an info@augenoptik-pq.de oder direkt an Ihre(n) Sachbearbeiter(in).

Allerdings können im Moment keine Begehungen durchgeführt werden. Dazu haben wir heute diese Information der DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle, unsere Aufsichtsbehörde) bekommen:

 

Eine Verschiebung anstehender Betriebsbegehungen im Rahmen der Überwachung der Leistungserbringer ist für einen Zeitraum von nicht mehr als 6 Monaten entsprechend dem Dokument IAF ID 3:2011 auch für den Bereich Präqualifizierung nach § 126 SGB V vorläufig zulässig.

 

Für Betriebsbegehungen im Rahmen von Erst- und Re-Präqualifizierungen gilt Folgendes: Die PQ-Stelle kann ein bestehendes Zertifikat nicht verlängern, da die Laufzeit nach § 126 SGB V auf 5 Jahre befristet ist. Wenn eine notwendige Betriebsbegehung im Rahmen der Erst- oder Re-Präqualifizierung nicht erfolgen kann, ist auch eine Konformitätsbestätigung nicht möglich. Deshalb empfiehlt die DAkkS den PQ-Stellen, dem betroffenen Leistungserbringer ein Dokument zur Verfügung zu stellen, welches belegt, dass der Leistungserbringer bei einer akkreditierten PQ-Stelle unter Vertrag steht. Dieses Dokument (Bsp.: Zertifizierungsvereinbarung oder ein anderes Dokument) kann dann der entsprechenden gesetzlichen Krankenkasse vorgelegt werden, als Nachweis, dass der Leistungserbringer sich in einem Präqualifizierungsverfahren befindet. Mit der Krankenkasse sollte dann abgestimmt werden, ob vorläufig auf ein Präqualifizierungszertifikat verzichtet werden kann.

Wir werden Sie umgehend informieren, wenn sich die Situation ändert.

Bitte reichen Sie uns Ihre Dokumente wie gewohnt ein, sodass wir nach der Normalisierung der Situation und nach erfolgter Betriebsbegehung Ihre Präqualifizierung umgehend zu Ende führen können.

Falls Sie Fragen haben, stehen wir per Email (info@augenoptik-pq.de) gerne zur Verfügung.

Informationen bekommen Sie auch bei Ihrer Innung und anderen berufsständischen Vertretungen.

Bleiben Sie gesund!!

Düsseldorf, am 20.3.2020

 

Wer ist die AO-Präqualifizierungs GmbH?

Die AO-Präqualifizierungs-GmbH wurde gegründet, um den augenoptischen Fachbetrieben in Deutschland weiterhin einen günstigen Zugang zur Erlangung der Lieferberechtigung zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen zu ermöglichen.

Durch ihre Fachkenntnis ist die AO-Präqualifizierungs-GmbH in der Lage, die geforderte fachliche Qualifikation schnell und effizient zu überprüfen und die erforderliche Bestätigung mit möglichst geringem Verwaltungsaufwand auszustellen. Dies führt zu deutlich geringeren Kosten für den einzelnen Antragsteller.

Die AO-Präqualifizierungs GmbH ist unabhängig und neutral. Sie erhält keine Zuschüsse oder sonstige Zuwendung, sondern finanziert sich ausschließlich über die erhobenen Gebühren.